Startseite » Mode » Hemdsärmel hochkrempeln leicht gemacht: So funktioniert’s!

Hemdsärmel hochkrempeln leicht gemacht: So funktioniert’s!

Hemdärmel hochkrempeln

Vor allem im Business-Kontext und bei vielen festlichen Anlässen sind kurzärmlige Hemden nicht erwünscht. Während Varianten mit langen Ärmeln im Winter und Herbst kein Problem darstellen, sind sie in den heißen Sommermonaten jedoch nicht selten mit einem unangenehmen Tragegefühl verbunden. Doch keine Sorge: Mithilfe unserer 3 Arten das Hemd hochzukrempeln, legen Sie einen stilsicheren Auftritt hin.

Hemden hochkrempeln: Die unterschiedlichen Möglichkeiten

Ob sauber und knitterfrei oder lässig und leger: Wie Sie Ihre Hemden hochkrempeln möchten, bleibt ganz Ihnen überlassen und richtet sich in erster Linie nach dem Kontext. Lassen Sie sich von den folgenden Möglichkeiten inspirieren:

Hemd nach italienischer Art hochkrempeln

Wenn Sie in Ihrer Freizeit unterwegs sind und Ihr Langarmhemd in den Mittelpunkt Ihres modischen Auftritts setzen möchten, seien Sie so mutig und probieren Sie die italienische Krempel-Art aus. Wir zeigen Ihnen, wie es geht:

Hemdsärmel hochgekrempelt italienische Art
  1. Öffnen Sie die Knöpfe der Hemdmanschette und des Ärmels.
  2. Legen Sie nun den Ärmel komplett bis zur Hälfte einmal um. Das Ende der Hemdmanschette liegt nun knapp über der Ellenbogenbeuge beziehungsweise dem Ellenbogen.
  3. Nun wird das Hemd noch einmal umgekrempelt. Der umgekrempelte Bereich darf jedoch nicht die Manschette verdecken. Auf diese Weise wird der innere Bereich der Hemdmanschette, der nicht selten farblich abgesetzt ist und/oder ein Muster aufweist, sichtbar. Wir finden: Ein absoluter Hingucker!
Hemdsärmel hochkrempeln italienische Art Schritt 1
Hemdsärmel hochkrempeln italienische Art Schritt 2
Hemdsärmel hochkrempeln italienische Art Schritt 3
Hemdsärmel hochkrempeln italienische Art Schritt 4

Hemd klassisch hochkrempeln

Sie befinden sich auf einem Business Trip, bei dem großer Wert auf ein gepflegtes und ordentliches Erscheinungsbild gelegt wird? Dann sind Sie mit dem Classic Fold bestens beraten, den Sie wie folgt umsetzen:

  1. Öffnen Sie die Knöpfe der Hemdmanschette (= der vordere abgesetzte Teil am Hemdärmel) und des Ärmels.
  2. Die Manschette sollte nun einmal nach oben gefaltet werden, sodass eben dieser abgesetzte Bereich vom Ärmel auf links gedreht ist.
  3. Nun schlagen Sie die Manschette noch zwei bis drei weitere Male um, bis Sie die von Ihnen gewünschte Länge des Hemdärmels erreicht haben. In der Regel lässt man das Hemd bei der klassischen Methode knapp unterhalb des Ellenbogens enden. Achten Sie dabei jedoch darauf, dass der umgeschlagene Teil stets so breit ist wie die Manschette selbst.
  4. Sowohl das Äußere als auch das Innere des Ärmels sollten flach und gerade sein und keine Falten aufweisen.
Hemdsärmel hochkrempeln klassisch Schritt 1
Hemdsärmel hochkrempeln klassisch Schritt 2
Hemdsärmel hochkrempeln klassisch Schritt 3
Hemdsärmel hochkrempeln klassisch Schritt 4

Aus Langarmhemd wird Kurzarmhemd: Hemd weit nach oben krempeln

Wenn es besonders warm ist, schnell gehen muss und es keine allzu große Rolle spielt, dass Ihr Hemd die einen oder anderen Falten aufweist, ist die schnelle Krempel-Methode die richtige Wahl für Sie. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass Sie ein Hemd tragen, das eher locker an Ihrem Arm anliegt:

  1. Öffnen Sie hierfür die Manschettenknöpfe, nicht aber die Knöpfe des Hemdärmels.
  2. Krempeln Sie nun die Manschette um.
  3. Dies muss so oft wiederholt werden, bis der Ärmel knapp oberhalb des Ellenbogens endet.

Dos and Dont’s: Was ist beim Hemden hochkrempeln erlaubt und was nicht?

Wenn Sie die oben genannten Tipps beachten, können Sie die meisten Styling-Fauxpas vermeiden. Wir haben dennoch die Dos and Don’ts für Sie zusammengefasst:

Dos: So krempeln Sie Hemden richtig hoch

  • Hochgekrempelte Hemden sollten entweder knapp unterhalb oder knapp oberhalb des Ellenbogens enden.
  • Manschettenknöpfe müssen in jedem Fall vor dem Hochkrempeln geöffnet werden.
  • Vermeiden Sie es, die Hemdärmel nach oben zu rollen: Ein gründliches, vorsichtiges Falten ist immer die bessere Alternative, um ein zerknittertes Hemd möglichst zu vermeiden.

Don’ts: Das sollten Sie beim Hemden hochkrempeln vermeiden

  • Verzichten Sie darauf, Ihre Hemdärmel einfach aufzuknöpfen und nach oben zu schieben. Erstens bleibt dadurch die Hemdmanschette sichtbar, zweitens sorgt dies für unschöne Falten.
  • Vermeiden Sie ungleich lange Hemdärmel. Beide Seiten sollten gleich häufig umgeschlagen worden sein.
  • Wenn Sie andere Kleidungsstücke wie beispielsweise Jacken oder Blazer über Ihrem Hemd tragen, krempeln Sie es besser nicht nach oben. Dies führt nämlich dazu, dass der Teil der Jacke oder des Blazer an der umgekrempelten Stelle des Hemdes uneben aussieht.
  • Bei besonderen Gelegenheiten wie beispielsweise einem schicken Essen oder bei Kontakt mit Kunden sollte auf das Hochkrempeln von Hemden möglichst verzichtet werden.
Über den Autor
Sybille Schaeftner
Sybille Schaeftner

Sie unterstützt Gentleman’s Attitude mit ihrem redaktionellen Background durch Beiträge aller Art. Sie liebt es zu reisen, ihren eigenen Horizont zu erweitern und sich mit Themen rund um ein gesundes, glückliches Leben zu beschäftigen. Reiseartikel, Tipps und Tricks für produktives Arbeiten, das richtige Mindset sowie zur Stärkung der Selbstachtung sind deshalb genau ihr Ding.

Anregungen oder Fragen?

Schreiben Sie uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Wir nutzen Ihre Email-Adresse nur für den Austausch und geben sie nicht weiter)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Nicht bei uns. Wir versuchen für Sie darauf zu verzichten.