Startseite » Mode » Turnschuhe waschen: Mit dieser Anleitung werden sie wieder sauber

Turnschuhe waschen: Mit dieser Anleitung werden sie wieder sauber

Turnschuhe waschen

Vor allem wenn Turnschuhe häufig getragen werden und im Wald, auf Feldwegen und Wiesen zum Einsatz kommen, weisen sie zügig Verschmutzungen und unangenehme Gerüche auf, die bisweilen nur schwer wieder zu entfernen sind. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese auf effiziente Art und Weise loswerden, sodass Ihre Sneaker schon bald wieder wie neu aussehen.

Welche Turnschuhe lassen sich überhaupt waschen?

Zu Turnschuhen zählen alle Schuhvarianten, die für unterschiedliche Sportarten eingesetzt werden können. Hierzu zählen beispielsweise Fußballschuhe, Basketballschuhe, Laufschuhe oder klassische Straßen-Sneaker.

Ob Sie Ihre Sneaker waschen können, hängt vorrangig vom eingesetzten Material ab. Weisen Ihre Schuhe Lederelemente oder Stickereien und Pailetten auf, sollten Sie diese keinesfalls in die Waschmaschine geben, da das Material durch diesen Prozess porös werden könnte und sich Kleinteile gegebenenfalls lösen könnten. Hier ist ausschließlich eine Reinigung per Hand zu empfehlen.

Übrigens

Fußballschuhe, Basketballschuhe sowie Laufschuhe sollten immer von Hand gewaschen werden. Aufgrund der komplexen Zusammensetzung der Schuhe reagieren die unterschiedlichen Bestandteile äußerst empfindlich auf die Reinigung in der Waschmaschine.

Bei synthetischen Stoffen wie Viskose oder Polyester können die Schuhe jedoch für gewöhnlich problemlos in die Waschmaschine gegeben werden. Doch auch hier gibt es grundlegende Aspekte zu beachten:

  • Wählen Sie den Feinwaschgang oder die „Pflegeleicht“-Stufe bei höchstens 30 Grad Celsius für das Reinigen Ihrer Turnschuhe in der Waschmaschine. Alle anderen Programme sind mit zu hohen Temperaturen und/oder einer zu hohen Schleuderanzahl verbunden, sodass die Sneaker Schaden davontragen könnten.
  • Geben Sie die Turnschuhe immer zusammen mit anderer Wäsche, bevorzugt Handtücher und Bettbezüge, in die Waschmaschine, sodass die Sneaker nicht die Trommel beschädigen können.
  • Die fertig gewaschenen Turnschuhe dürfen niemals in den Trockner beziehungsweise auf die Heizung gegeben oder mit dem Föhn behandelt werden. Andernfalls können die Materialien beschädigt werden und etwaig angebrachter Klebstoff kann sich lösen.
Wichtig:

Sollten Ihre Turnschuhe lediglich unangenehme Gerüche aufweisen, kann es bereits helfen, die Innensohne zu entnehmen und in die Waschmaschine zu geben. So können Sie auf die vollständige Reinigungsprozedur verzichten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So waschen Sie Ihre Turnschuhe in der Waschmaschine

Sollten Sie Ihre Turnschuhe in der Waschmaschine reinigen wollen, gilt es einige Punkte zu berücksichtigen, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten und Ihre Sneaker nicht unnötig zu beanspruchen.

Schritt 1: Grobe Verschmutzungen entfernen und Vorbereiten

Sollten sich gröbere Verschmutzungen an Ihren Sneakern befinden, entfernen Sie diese am besten bereits vor dem Waschgang. Hierfür können Sie eine Schuhbürste und etwas Kernseife verwenden.

Turnschuhe groben Schmutz entfernen

Entfernen Sie vor dem Waschgang die Schnürsenkel und die Innensohle. Beides können Sie ebenfalls in die Waschmaschine geben: Achten Sie jedoch darauf, dass Sie diese hierfür in ein kleines Wäschenetz geben. Alternativ lassen sich die beiden Bestandteile jedoch auch in einem Eimer mit Wasser und etwas Waschmittel säubern.

Sollten sich Applikationen aus Metall an Ihrem Turnschuh befinden, sind diese unbedingt vor dem Waschgang in der Waschmaschine zu entfernen. Sollte dies nicht möglich sein, müssen Sie eine Reinigung per Hand vornehmen, da andernfalls die Trommel der Maschine beschädigt werden könnte.

Schritt 2: Waschbeutel oder Kissenbezug nutzen

Verwenden Sie einen speziellen Waschbeutel für Schuhe, um die andere Wäsche vor den Verunreinigungen zu trennen, und ihre Schuhe zu schützen. Außerdem bildet der Waschbeutel eine zusätzliche Schicht, welche den direkten Kontakt mit der Wäschetrommel verhindert. Alternativ können Sie auch einen alten Kissenbezug nutzen.

Waschsack für Turnschuhe

Schritt 3: Der richtige Waschgang und Temperatur

Stellen Sie bei Ihrer Waschmaschine das „Pflegeleicht“-Programm oder den Feinwaschgang ein. Wichtig ist, dass die Temperatur niemals 30 Grad Celsius überschreitet und die Drehzahl der Trommel reduziert ist. Andernfalls können sich die Materialien und der Klebstoff des Schuhs lösen. Sehen Sie von der Verwendung von Weichspüler ab. Dieser führt dazu, dass sich die Sneaker während des Waschgangs stärker abnutzen. Als Waschmittel können Sie gewöhnliches Vollwaschmittel nutzen.

Turnschuhe Waschen in der Waschmaschine - Programm

Geben Sie Ihre Sneaker außerdem niemals allein in die Waschmaschine, sondern immer zusammen mit anderer Wäsche wie beispielsweise Bettlaken. Auf diese Weise ist der Bewegungsradius der Turnschuhe deutlich geringer und sie können die Trommel nicht beschädigen.

Schritt 4: Turnschuhe richtig trocknen lassen und imprägnieren

Lassen Sie die Turnschuhe trocknen: Hierfür stopfen Sie die Sneaker am besten mit Zeitungspapier aus. Dieses saugt die Feuchtigkeit auf und sorgt dafür, dass sie sich nicht verformen. Das Zeitungspapier sollte regelmäßig gewechselt werden.

Turnschuhe Imprägnieren

Wenn Ihre Sneaker vollständig getrocknet sind, können Sie diese abschließend mit einem Imprägnierspray behandeln. Dieses sorgt dafür, dass die Oberfläche eine Versiegelung aufweist, sodass Verunreinigungen nicht tief ins Material gelangen. Auf diese Weise fällt Ihnen das Waschen der Turnschuhe in Zukunft leichter.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So waschen Sie Ihre Turnschuhe per Hand

Bedenken Sie, dass bei einigen Herstellern die Garantie erlischt, wenn Sie die Turnschuhe in die Waschmaschine geben. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, sollten Sie Ihre Sneaker per Hand waschen. Wie Sie bei Materialien aus synthetischem Material vorgehen, erfahren Sie im Folgenden:

  1. Entfernen Sie grobe Verunreinigungen mit einer Schuhbürste und Kernseife.
  2. Im Anschluss geben Sie in einen Eimer Wasser sowie Shampoo oder speziellen Schuhreiniger. Alternativ dazu können Sie Backpulver und Spülmittel miteinander vermengen und als Reinigungslösung verwenden. Warten Sie, bis sich das Pflegemittel vollständig aufgelöst hat. Daraufhin können Sie die Bürste in das Wasser tauchen und Ihren Turnschuh im Anschluss mit kreisenden Bewegungen vorsichtig säubern.
  3. Dadurch wird sich Schaum bilden, der für gewöhnlich eine graubraune Farbe aufgrund der Verschmutzungen aufweist. Dieser lässt sich mit einem sauberen Tuch oder Lappen problemlos entfernen.
  4. Im Anschluss sollten Sie Ihre Sneaker mit Zeitungspapier ausstopfen und vollständig trocknen lassen.
  5. Eine anschließende Imprägnierung sorgt dafür, dass Schmutz künftig nicht mehr tief in den Schuh eindringt, sodass Ihnen die Reinigung fortan leichterfällt.
Wichtig:

Bei Sneakern aus Leder sollten Sie auf Reinigungsmittel jeglicher Art (dazu zählen auch Shampoos oder Spülmittel) verzichten. Verwenden Sie in diesem Fall ausschließlich lauwarmes Wasser und ein Baumwolltuch.

Ein kleiner Abschlusstipp: Die Sohle von Turnschuhen reinigen

Sollten lediglich die Sohlen Ihrer Turnschuhe verschmutzt sein, können Sie diese spielend leicht reinigen, ohne die Sneaker in die Waschmaschine zu geben oder den Schuh vollständig per Hand zu reinigen.

  1. Mit Scheuermilch lassen sich hartnäckige Verunreinigungen beseitigen.
  2. Hierfür geben Sie das Reinigungsmittel entweder auf einen Lappen oder auf ein Küchenpapier und reiben es vorsichtig in die Sohle ein.
  3. Lassen Sie die Scheuermilch kurze Zeit einwirken und beseitigen Sie die Reste mit einem feuchten Lappen.

Mit unseren Tipps ist das Turnschuhe-Waschen nur mit einem geringen Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden und sie sehen wieder aus wie neu. Beachten Sie jedoch, dass Sie Ihre Turnschuhe nur verhältnismäßig selten reinigen sollten, da jeder Waschgang – egal, ob in der Waschmaschine oder per Hand – eine Beanspruchung des Materials darstellt und die Sneaker entsprechend schneller Abnutzungserscheinungen aufweisen.

Über den Autor
Sybille Schaeftner
Sybille Schaeftner

Sie unterstützt Gentleman’s Attitude mit ihrem redaktionellen Background durch Beiträge aller Art. Sie liebt es zu reisen, ihren eigenen Horizont zu erweitern und sich mit Themen rund um ein gesundes, glückliches Leben zu beschäftigen. Reiseartikel, Tipps und Tricks für produktives Arbeiten, das richtige Mindset sowie zur Stärkung der Selbstachtung sind deshalb genau ihr Ding.

Anregungen oder Fragen?

Schreiben Sie uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Wir nutzen Ihre Email-Adresse nur für den Austausch und geben sie nicht weiter)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Nicht bei uns. Wir versuchen für Sie darauf zu verzichten.