Startseite » Genuss » Old Fashioned: So wird er zubereitet

Old Fashioned: So wird er zubereitet

Old Fashioned Cocktail

Der Old Fashioned „althergebracht” ist einer der ältesten und beliebtesten Cocktails. Er ist einfach, schnell zubereitet und besteht nur aus einer Handvoll Zutaten. Wir bereiten den Cocktail auf altmodische Art und Weise ohne viel Schnick Schnack zu. So ein Cocktail darf Ecken und Kanten haben und muss nicht auf Zentiliter genau gemixt werden.

Zutaten

  • 4,5 cl Bourbon oder Rye Whiskey
  • 2 Spritzer Angostura Bitter
  • 1 Würfel Zucker oder Zuckersirup
  • stilles Mineralwasser
  • Eiswürfel
  • Orangenschale
Old Fashioned Zutaten
Die Zutaten eines Old Fashioned sind überschaubar

Old Fashioned – Zubereitung

  1. Als Erstes wird ein Zuckerwürfel in die Mitte des Tumblers gegeben. Der Zuckerwürfel wird mit zwei Spritzern Angostura Bitter bespritzt. Sollte etwas neben den Würfel gehen, ist das kein Problem.
  2. Nun wird der Zuckerwürfel in einem kleinen Schluck Wasser aufgelöst. Um den Würfel aufzulösen, kann man entweder einen Stößel oder einen Teelöffel benutzen.
  3. Sobald der Zuckerwürfel komplett aufgelöst ist, wird 4,5 cl Bourbon Whiskey hinzugegeben. Zum Abmessen kann man entweder einen klassischen Cocktail-Messbecher, ein Schnapsglas oder einen Esslöffel benutzen. 3 Esslöffel entsprechen dabei ungefähr 4,5 cl.
  4. Nun kommt das Eis. Hier empfiehlt es sich, lieber etwas mehr zu nehmen als zu wenig, ansonsten schmilzt das Eis zu schnell und der Cocktail verwässert. Bei normaler Eiswürfelgröße sollten 5 Stück reichen. Nun den Cocktail kurz umrühren.
  5. Im letzten Schritt wird mithilfe einer Orangenschale dem Cocktail das gewisse Etwas verliehen. Hierbei wird mit einem Messer oder Sparschäler ein dünnes Stück Orangenschale aus einer frischen Orange geschnitten, die äußere Seite in Richtung Glasrand gehalten und die Schale einmal in der Mitte gequetscht. Dabei sieht man wie der Saft aus der Schale auf das Glas spritzt.

Weitere Informationen zum Old Fashioned

Old Fashioned mit anderen Spirituosen?

Ein Old Fashioned lässt sich übrigens auch mit anderen Spirituosen zubereiten. Rum, Brandy sowie Tequila eignen sich auch für den Cocktail. Im Grundrezept aus dem 19. Jahrhundert enthält er allerdings Amerikanischen Bourbon beziehungsweise Rye Whiskey. Wir tendieren definitiv zum klassischen Old Fashioned, da der Bourbon mit seinen kräftigen Vanille- und würzigen Noten am besten passt.

Zuckerwürfel oder Zuckersirup?

Geschmacklich macht es keinen Unterschied. Der Zuckersirup lässt sich lediglich einfacher auflösen. Nötig? Nein.

Cocktailkirsche im Old Fashioned?

Kann man machen – muss man aber nicht. Die Cocktailkirsche wird lediglich zum Garnieren benutzt und verändert den Geschmack des Cocktails nicht.

Über den Autor
Tim Schneller
Tim Schneller

Gründer von Gentlemans-Attitude.de, dem 2019 gegründeten Männermagazin rund um Genuss, Mode, Technik und Lifestyle. Als Whisky-Enthusiast und Mitglied der Scotch Malt Whisky Society schreibt er vor allem rund um das Thema Whisky. Aber auch andere Themen wie Mode, Technik und Lifestyle sind seine Leidenschaft.

Add Comment

Click here to post a comment

Anregungen oder Fragen?

Schreiben Sie uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Wir nutzen Ihre Email-Adresse nur für den Austausch und geben sie nicht weiter)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Nicht bei uns. Wir versuchen für Sie darauf zu verzichten.