Startseite » Mode » Black Tie: Der Dresscode für besondere Anlässe erklärt

Black Tie: Der Dresscode für besondere Anlässe erklärt

Black Tie

Ihr wurdet zu einem Event mit dem Dresscode Black Tie eingeladen, wisst aber nicht, welche Kleidung angemessen ist? Bei uns erfahrt ihr alles über die Kleiderordnung und wie ihr euch stilgerecht dazu anzieht.

Was bedeutet „Black Tie“?

Black Tie ist die Bezeichnung für spezielle Events und den zugehörigen Dresscode. Neben dem Begriff Black Tie sind auch Cravate Noire und Kleiner Gesellschaftsanzug als Namen für die Kleiderordnung gängig. Die Bezeichnung Black Tie geht hierbei auf die für Herren verpflichtend zu tragende schwarze Fliege zurück.

Zu den entsprechenden Anlässen, die in aller Regel erst ab 18 Uhr stattfinden, zählen unter anderem:

  • Empfänge
  • Hochzeitsdinner
  • Opernbesuche und Bälle
  • Roter-Teppich-Events und Preisverleihungen

Eins der wohl bekanntesten Beispiele ist die Verleihung der Oscars beziehungsweise Academy Awards. In den folgenden Kapiteln erfahrt ihr, wie ihr euch als Mann und Frau angemessen im Black Tie-Stil kleidet.

Exkurs: Was bedeutet „White Tie“?

Der Dresscode White Tie, der auch als Cravate Blanche oder Großer Gesellschaftsanzug bezeichnet wird, ist noch formeller und eleganter als Black Tie. Für einen stilechten Auftritt sollten Herren für ein White Tie-Event zu einer weißen Fliege in Kombination mit einem Frack greifen.

Black Tie für Herren

Die beiden zentralen Elemente eines Black Tie-Outfits für Männer sind der Smoking und die schwarze Fliege. Die Schleife kann dabei variabel getragen, also auf unterschiedliche Art und Weise gebunden werden.

Smoking Eigenschaften

Der Smoking, der auch als Dinner Suit, Tuxedo oder kurz Tux bezeichnet wird, ist in der Regel ebenfalls schwarz. Seltener, extravaganter aber ebenfalls gestattet ist ein Smoking in Mitternachtsblau.

Wie stellt man einen passenden Smoking zusammen? (Zusammenfassung)
  • Einreiher mit klassischem, dünnem Revers
  • Jacke aus schwarzer Wolle, Revers aus schwarzer Seide
  • Hose (Pantalon) ebenfalls aus schwarzer Wolle, mit Zierstreifen aus Seide über der Seitennaht
  • Hemd in Weiß mit kleinem Kragen und Blindknopfverschluss; am elegantesten: Doppelmanschette mit Manschettenknöpfen
  • Kummerbund aus edler Seide in Schwarz oder alternativ eine Smokingweste aus schwarzer Wolle oder Seide
  • Schwarze Kniestrümpfe, idealerweise aus Seide
  • Schwarze Lackschuhe (Oxfords)
  • Einstecktuch aus feinem, weißen Leinen

Expertentipp: Ihr könnt euch auch für ein Einstecktuch aus bunter Seide entscheiden. In diesem Fall sollte die Farbe identisch mit dem Kleid eurer weiblichen Begleitung sein.

Stylingtipps für Herren

Für ein perfektes Black Tie-Outfit solltet ihr noch die folgenden Ratschläge beachten:

  1. Ihr solltet sauber rasiert beziehungsweise euer Bart frisch gestylt sein.
  2. Einen Ehe- oder Herrenring könnt ihr tragen, auf jeglichen anderen Schmuck sollten Männer jedoch verzichten.
  3. Darüber hinaus solltet ihr auch keine Uhr tragen, andernfalls vermittelt ihr dem Gastgeber den Eindruck, als würdet ihr auf die Zeit achten.
  4. Eure Haare sollten ebenfalls frisch frisiert sein. Sofern ihr lange Haare tragt, sind diese im Nacken ordentlich zusammenzubinden.

No-Gos: Worauf ihr verzichten solltet

Allerdings gibt es auch einige Fauxpas, die ihr unbedingt vermeiden solltet:

  • Dunkler Anzug statt Smoking
  • Einfaches Anzughemd
  • Helle oder farbige Weste
  • Weiße oder farbige Fliege
  • Krawatte oder Krawattenschal
  • Verzicht auf sowohl Weste als auch Kummerbund (bei zweireihigem Smoking)
  • Schmuck wie Ketten und Armbänder
  • Sichtbare Tattoos oder Piercings
  • Helle Socken
  • Braune oder bunte Schuhe
  • Grobe Stoffe
Exkurs: Was bedeutet „Dunkler Anzug“?

Der Dunkle Anzug ist sozusagen der kleine Bruder von Black Tie: Der Dresscode gilt bei Veranstaltungen wie beispielsweise Empfängen, Konferenzen oder Festakten. Hier sind ein einreihiger Anzug, eine Krawatte und Lederschnürschuhe die Kleidung der Wahl für Männer. Frauen können sich hingegen für ein elegantes Cocktailkleid oder Kostüm entscheiden.

Black Tie für Damen

Auch für Damen gilt es, verschiedene Regeln beim Besuch einer Black Tie-Veranstaltung einzuhalten. Als Hauptelement ist ein bodenlanges Abendkleid ebenso erlaubt wie ein sehr elegantes Cocktailkleid. Dabei ist auf eine ruhige Farbgebung zu achten. Auffällige Drucke sollten generell nicht gewählt werden. Das Kleid darf zwar schulterfrei sein, allerdings sollten Damen ihre Schultern dennoch mit einem Schal oder einer Stola aus Seide bedecken – sowohl zu Beginn des Abends als auch im Fall niedriger Temperaturen.

Black Tie Damen

Darüber hinaus solltet ihr als Damen die folgenden Punkte bei der Zusammenstellung eures Outfits beachten:

  • Schuhe: Wählt Pumps mit Absatz.
  • Tasche: Greift lediglich zu einer Clutch, große Taschen sind Tabu.
  • Schmuck und Accessoires: Weniger ist mehr. Wie bei Herren gilt: Tragt keine Uhr.
  • Haare und Make-up: Eure Haare sollten schick frisiert sein, lange Haare sollten auf keinen Fall offen getragen werden. Entscheidet euch lieber für eine Hochsteckfrisur. Das Make-up darf nicht zu auffällig sein.

Black Tie: No-Gos für Frauen

  • Röcke
  • Blusen
  • Sommerkleider
  • Schweres Parfüm
  • Söckchen
  • Netzstrümpfe
  • Sandaletten
  • Modeschmuck
Über den Autor
Lars Ehrlich
Lars Ehrlich

Mit seiner Expertise als Redakteur schreibt und testet Lars für die Bereiche Pflege, Lifestyle und Technik auf Gentleman’s Attitude.

Anregungen oder Fragen?

Schreiben Sie uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Wir nutzen Ihre Email-Adresse nur für den Austausch und geben sie nicht weiter)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Nicht bei uns. Wir versuchen für Sie darauf zu verzichten.