Startseite » Pflege » Bartöle im Test: Diese 6 haben uns überzeugt

Bartöle im Test: Diese 6 haben uns überzeugt

Bartöl Test

Der Bart ist das Accessoire des modernen Mannes und manchmal sogar sein Markenzeichen. Doch egal ob Vollbart, Dreitagebart oder ausgefallenere Varianten – ein Bart braucht Pflege, um wirklich gut auszusehen. Neben einem sauberen Schnitt sowie Styling ist die Verfassung der Haare und Haut essenziell. Hier kommt Bartöl ins Spiel.

Wir haben uns das Thema genauer angesehen und 6 Bartöle gefunden, die uns im Langzeittest gefallen haben. Darüber hinaus erklären wir euch, worauf es beim Bartöl wirklich ankommt.

Unsere 6 getesteten Bartöl-Empfehlungen

Mr. Burton’s Bartöl (Classic)

Das Mr. Burton’s Bartöl ist in einer schwarzen Glasflasche mit klassischem Pumpmechanismus. Was das Design angeht, ist sicher noch etwas Luft nach oben. Auf der Vorderseite der Flasche ist lediglich das einfach gehaltene Mr. Burton’s Logo zu sehen.

Mr Burtons Bartöl Test

Wir haben die 50 ml Flasche für 24,95 € gekauft, was im Vergleich zur Konkurrenz eher im oberen Preissegment liegt. Der Inhalt von 50 ml gefällt uns allerdings gut, denn gerade bei längeren Bärten sind je nach Verbrauch die kleineren 30 ml Flaschen relativ schnell leer.

Was die Pflegewirkung anbelangt, hat das Mr Burton’s Bartöl im Test gute Arbeit geleistet. Hier gibt es nichts zu meckern. Der Bart sowie die Haut darunter werden optimal mit Feuchtigkeit versorgt und gepflegt. Es bilden sich keine Schuppen und auch die Haare sehen glänzend und gesund aus.

Geruchsbeschreibung: Der zuerst wahrgenommene Geruch des Mr. Burton’s Bartöl ist süß und fruchtig. Besonders der Geruch von Limette mit etwas Orange ist präsent. Neben den fruchtigen Aromen hat man einen Hauch von Nadelwald in der Nase. Grundsätzlich handelt es sich beim Mr. Burton’s Bartöl eher um einen fruchtigen frischen Duft, der zu Beginn relativ stark ist und sich dann normalisiert. Uns gefällt er sehr gut.

Mr Burtons Bartöl Geruchsbeschreibung

GØLD´s Protect Bartöl

Das Bartöl der Firma GØLD´s wird in einer kleinen leicht dunklen Flasche abgefüllt. Das Design ist eher dezent und es ist lediglich das GØLD´s Logo auf der Vorderseite zu finden. Die kleine Flasche ist mit einer kurzen Pipette ausgestattet, die im Test das Bartöl sehr gut ansaugt und eine genaue Dosierung erlaubt.

GØLD´s Protect Bartöl Test

Die 30 ml Flasche kostet zum Zeitpunkt unseres Tests 29,95 €. Mit diesem Preis ist das GØLD´s Bartöl das teuerste der getesteten Öle. Rechnet man die Kosten hoch, dann landen wir bei stolzen 49,91 € für 50 ml.

Wir haben das Bartöl der Firma aus Offenbach am Main getestet und es hat all unsere Anforderungen mit Bravour bestanden. Der Bart ist weich und macht einen super Eindruck. Darüber hinaus sieht auch die Haut darunter schön gepflegt aus. Auffällig am Öl sind vor allem die Konsistenz und die schöne goldene Farbe. Es lässt sich gut in den Bart einarbeiten, ist sehr ergiebig und hält den ganzen Tag über. Hier zahlt sich der Preis wirklich aus.

Geruchsbeschreibung: Der Geruch des GØLD´s Bartöls ist anders im Vergleich zu den anderen Ölen. Er ist frisch und erinnert an ein männliches Parfum. Das Öl riecht leicht seifig mit Gewürzen und eine Zitrusnote schwingt ebenfalls mit. Es gehört definitiv zu den maskulinen Düften und hält schön lange im Bart, ohne penetrant zu wirken. Wer einen maskulinen Duft mit langer Haltbarkeit sucht, der euren Bart wie frisch gewaschen riechen lässt, ist hiermit definitiv bestens beraten. Uns hat das Bartöl definitiv überzeugt!

GØLD´s Protect Bartöl Geruchsbeschreibung

Hinweis: Wir haben dieses Bartöl zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Dies hat keinen Einfluss auf unseren Test, was wir auch den Herstellern vorher immer deutlich kommunizieren. Wir bleiben bei unseren Testberichten 100 % unabhängig.

Bulldog Bartöl

Die Flasche des Bulldog Bartöls ist klein, dunkel und mit einem Tropfausschank ausgestattet. Anders als bei einer Pipette oder einem Pumpmechanismus, ist die genaue Dosierung hiermit ein wenig schwieriger.

Was das Design angeht, gefällt uns das Logo der Marke wirklich sehr gut und die Flasche sieht mit dem Bulldoggenkopf stylisch aus.

Bulldog Bartöl Test

Wir haben die 30 ml Flasche für 5,90 € gekauft. Rechnet man den Preis auf 50 ml hoch, dann kommt man auf 9,83 €, was für ein Bartöl ein günstiger Preis ist. Ihr solltet allerdings beachten, dass 30 ml Flaschen bei längeren Bärten relativ schnell leer sind. Bei diesem günstigen Preis kann man allerdings gut und gerne zwei Flaschen kaufen.

Die Pflegewirkung des Bulldog Bartöls ist gut und es hat alle unsere Testkriterien erfüllt. Die Haut sowie der Bart sehen nach längerer Anwendung gepflegt und gesund aus.

Geruchsbeschreibung: Das Bulldog Bartöl ist ein etwas weniger süßes Bartöl. Es ist allerdings zitruslastig, was in Form von Zitrone zum Tragen kommt. Glücklicherweise wirkt die Zitrone im Bartöl schön natürlich und nicht chemisch. Neben den Zitrus-Aromen finden sich leicht holzige Gerüche, wobei diese sich eher im Hintergrund abspielen. Uns gefällt der Geruch sehr gut, da es nicht so penetrant süß riecht. Das Bulldog Bartöl ist dann das richtige Öl, wenn ihr einen dezenten, frischen und männlichen Duft sucht.

Bulldog Bartöl Geruchsbeschreibung

Mr. Bear Family (Wilderness) Bartöl

Beim Mr. Bear Family Bartöl prangt das Logo mit dem Bären, welcher einen Schnurrbart trägt, vorne auf der kleinen 30 ml Flasche. Uns gefällt das Design des aus Schweden stammenden Bartöls sehr gut. Das Öl wird hier mithilfe einer Pipette entnommen.

Mr Bear Family Wildernes Bartöl Test

Für die kleine 30 ml Flasche haben wir stolze 16,45 € bezahlt, wobei zu erwähnen ist, dass der Preis bei diesem Bartöl stark schwankt und man es ab und zu auch deutlich günstiger kaufen kann. Hochgerechnet auf 50 ml landen wir bei 27,41 €, was für ein Bartöl recht teuer ist.

Was die Pflegewirkung anbelangt, leistet auch dieses Bartöl gute Arbeit und wir waren über einen längeren Zeitraum rundum zufrieden.

Geruchsbeschreibung: Wie der Name schon verrät, ist dieses Bartöl von Wildnis geprägt. Und das riecht man auch: Der holzige Nadelwald beziehungsweise Duft nach Harz ist bei diesem Bartöl sehr präsent. Im Hintergrund befinden sich allerdings noch frische Komponenten in Form von Zitrone. Auch wenn der Geruch nach Wald am Anfang sehr stark ist, so legt sich dieser zügig und wirkt dezent im Bart. Dieses Bartöl ist die richtige Wahl, wenn ihr einen sehr holzigen Duft sucht.

Mr Bear Family Wildernes Bartöl Geruchsbeschreibung

Brooklyn Soap Company Bartöl

Das Bartöl der Brooklyn Soap Company wird ebenfalls in einer leicht abgedunkelten Flasche abgefüllt. Das Design ist eher dezent und modern ohne viel Schnick Schnack.

Brooklyn Soap Company Bartöl Test

Die 50 ml Flasche kostet unschlagbare 7,95 € und ist somit das günstigste Bartöl unserer Empfehlungen.

Die Pflegewirkung des Brooklyn Soap Company Bartöls ist solide. Es pflegt die Haut sowie das Haar und hinterlässt bei uns einen guten Eindruck. Unsere Kriterien sind erfüllt. Auffällig ist hier die etwas dickflüssigere Konsistenz, wobei das Bartöl nicht klebrig wirkt.

Geruchsbeschreibung: Das Bartöl der Brooklyn Soap Company ist vor allem alltagstauglich und unaufgeregt. Der erste Geruch ist würzig und etwas holzig. Gepaart werden die Aromen mit leicht frischer Mandarine. Grundsätzlich empfinden wir dieses Bartöl als weniger intensiv und auch im Bart riecht es dezent und angenehm.

Brooklyn Soap Company Bartöl Geruchsbeschreibung

Satin Naturel BIO Bartöl

Das Satin Naturel BIO Bartöl ist ebenfalls in einer schwarzen Flasche abgefüllt, welche allerdings mit einer langen Pipette ausgestattet ist. Im Test hat sich die besonders lange Pipette manchmal als etwas schwierig herausgestellt, wobei das nur ein kleiner Minuspunkt ist.

Das Design der Flasche gefällt uns eher nicht so gut und ist relativ unspektakulär.

Satin Naturl Bio Bartöl Test

Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten bekommt man das Satin Naturel BIO Bartöl in einer großen 100 ml Flasche. Der Preis einer Flasche liegt bei 19,99 €. Wenn wir diesen auf 50 ml herunterrechnen, dann kommen wir auf ungefähr 10€, weshalb das Öl ebenfalls in die Kategorie der günstigen Bartöle fällt.

Die Pflegewirkung des Bartöls war im Test gut. Es ist ein wenig wässriger als manch andere Öle, weshalb man von diesem Bartöl ruhig ein kleines bisschen mehr verwenden kann.

Geruchsbeschreibung: Das Satin Naturel Bartöl gehört zu den intensiveren Bartölen. Es ist sehr süß mit Zimt sowie Vanille und geht eher in die orientalische Richtung. Gepaart wird der Geruch mit Nadelwald und frischer Orange. Wenn ihr ein schweres, süßliches Bartöl sucht, dann seid ihr hier genau richtig.

Satin Naturl Bio Bartöl Geruchsbeschreibung

Was ist Bartöl eigentlich und woraus besteht es?

Bartöl setzt sich aus unterschiedlichen Ölen zusammen, welche von Hersteller zu Hersteller stark variieren können. Hier schwört jeder Produzent auf seine ganz eigene Rezeptur.

Grundlegend kann man zwischen sogenannten Basis- beziehungsweise Trägerölen und ätherischen Ölen unterscheiden. Die Basisöle sind der Kern des Bartöls, machen den Großteil aus und sorgen für seine Pflegeeigenschaften.

Klassische Basisöle sind:

  • Avocadoöl
  • Olivenöl
  • Mandelöl
  • Jojobaöl
  • Arganöl
  • Hanföl
  • Traubenkernöl
  • Aprikosenkernöl

Die ätherischen Öle sorgen für den einzigartigen Duft des Bartöls, hier sind den Fantasien so gut wie keine Grenzen gesetzt. Von unterschiedlichen Zitrusölen über Zedernholz bis hin zu Nussölen kann man so ziemlich alles im Bartöl finden.

Achtung allerdings bei Allergien, denn aufgrund der teilweise sehr komplexen Zusammensetzung der Bartöle können diese bei manchen Personen auch zu allergischen Reaktionen führen.

Woran erkennt man gutes Bartöl?

  • Die Inhaltsstoffe eines guten Bartöls sollten so natürlich wie möglich sein. Silikone und Parabene gehören beispielsweise nicht hinein.
  • Neben den natürlichen Inhaltsstoffen ist vor allem die Pflegewirkung wichtig. Hier muss man allerdings sagen, dass diese stark von euren persönlichen Haar- beziehungsweise Hauteigenschaften abhängig ist. Es gibt sehr trockene Haut, bei der manche Öle sehr schnell einziehen. Wer eher zu fettiger Haut neigt, bei dem können einige Bartöle das Problem auch noch verstärken. Es ist also wichtig, dass ihr das Öl selbst über einen längeren Zeitraum ausprobiert und schaut, ob es für eure Eigenschaften geeignet ist.
  • Ein weiteres wichtiges Kriterium ist der Geruch. Dieser ist natürlich Geschmackssache und es gibt mittlerweile, ähnlich wie beim Parfum, eine sehr große Bandbreite.
  • Tierschutz ist bei Pflegeprodukten immer ein wichtiges Thema. Hier sollte man ebenfalls darauf achten, dass die Produkte nicht an Tieren getestet werden.

Ihr wollt noch mehr zu Bartöl wissen und wie ihr es richtig anwendet? Dann findet ihr weitere Informationen in unserem umfangreichen Bartpflege-Artikel oder im Video.

Über den Autor
Tim Schneller
Tim Schneller

Gründer von Gentlemans-Attitude.de, dem 2019 gegründeten Männermagazin rund um Genuss, Mode, Technik und Lifestyle. Als Whisky-Enthusiast und Mitglied der Scotch Malt Whisky Society schreibt er vor allem rund um das Thema Whisky. Aber auch andere Themen wie Mode, Technik und Lifestyle sind seine Leidenschaft.

Anregungen oder Fragen?

Schreibt uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Eure Email-Adresse wird lediglich für den Austausch genutzt)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Wir versuchen Werbung für euch so angenehm wie möglich zu machen.
Links, die zu Onlineshops führen, sind allerdings sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision und ihr unterstützt damit unsere Arbeit.