Startseite » Technik » Braun Series 5 im Test: Lohnt sich der Elektrorasierer?

Braun Series 5 im Test: Lohnt sich der Elektrorasierer?

Braun Series 5 Test

Ein Mittelklasse-Rasierer, der seinen Job erledigt und keine Unsummen kostet: Das versprechen wir uns vom Braun Series 5. Nachdem wir in unserem Rasierer-Test bereits Erfahrungen mit der Series 9 gemacht haben, wollten wir herausfinden, ob auch der kleine Bruder einen ähnlich guten Job für weniger Geld macht.

Ob sich die Investition in den Rasierer lohnt oder ihr lieber zu einem anderen Gerät greifen solltet, erfahrt ihr in unserem ausführlichen Test zum Braun Series 5.

Keine Zeit? Hier können Sie direkt zum ausführlichen Fazit springen Hier Braun Series 5 Rasierer auf Amazon ansehen

Braun Series 5: Die unterschiedlichen Modelle im Überblick

Wie bei all seinen Rasierer-Linien, tut sich Braun auch bei den Modellbezeichnungen der Series 5 keinen wirklichen Gefallen. Die Rasierer sind mit komplizierten Zahlen und Buchstaben versehen, die alle auf Änderungen im Design oder Zubehör hinweisen. Das macht die Orientierung leider etwas schwierig.

Wir haben euch die Merkmale der aktuell wichtigsten Modelle zusammengefasst:

Modell Ausstattung
50-B1820S (aus unserem Test) Rasierer (blau), Präzisionstrimmer-Aufsatz, 4 verschiedene 3-Tage-Bart-Aufsätze
50-B4650 cs Rasierer (blau), kleiner Ladesockel, Präzisionstrimmer-Aufsatz, Bodygroomer-Aufsatz, 5 Barttrimmer-Aufsätze
50-B4500 cs Rasierer (blau), kleiner Ladesockel, Präzisionstrimmer-Aufsatz, 5 Barttrimmer-Aufsätze
50-B1000s Rasierer (blau)
50-W1500s Rasierer (weiß), Präzisionstrimmer-Aufsatz, 5 Barttrimmer-Aufsätze

Info: Das „cs“ steht für den Ladesockel.

Alle Ausstattungsmöglichkeiten im Überblick:
  • Reinigungsstation
  • Ladesockel
  • Barttrimmer
  • Präzisionstrimmer
  • 3-Tage-Bart-Trimmer
  • Bodygroomer
  • Gesichtsreinigungsbürste
  • Reise-Etui
Hier alle Braun Series 5 Rasierer auf Amazon ansehen

Braun Series 5: Eindruck, Ausstattung und Funktionen

Erster Eindruck

Der Braun Series 5 macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck: Das Gerät ist nicht zu leicht, es klappert nichts und die Materialien fühlen sich hochwertig sowie robust an. Der Elektrorasierer liegt dabei gut in der Hand und die gummierten Seitenflächen sorgen auch in Verbindung mit Wasser für genug Grip.

Braun Series 5 erster Eindruck

Auffällig ist allerdings der Scherkopf, denn auch wenn die 3 Scherelemente beweglich sind, so ist der Kopf an sich starr. Im Vergleich zu anderen Rasierern in der Preisklasse sieht man das heute eher selten. Ob dies zum Nachteil wird oder die beweglichen Elemente für eine Rasur nah an der Haut ausreichen, erfahren wir später im Test.

Ausstattung

Beim Braun Series 5 lässt sich der Scherkopf des Rasierers dank des sogenannten EasyClick-Systems austauschen. Das bedeutet, dass – je nach gewünschtem Zweck – verschiedene Werkzeuge montiert werden können. In unserem Fall ist das der Präzisionstrimmer-Aufsatz, welcher für die Koteletten und Bartkonturen genutzt wird, sowie der Trimmer-Aufsatz.

Beim Trimmer habt ihr die Möglichkeit, diesen mit 4 unterschiedlichen kleinen Kämmen zu bestücken, welche die zwei äußeren Scherelemente abdecken und die Barthaare auf eine Länge von 0,4 bis 2,3 Millimeter schneiden. Diese sind besonders praktisch, wenn ihr den Bart vor der Komplettrasur kürzen möchtet oder aber einen 3-Tage-Bart schneiden wollt.

Braun Series 5 Ausstattung

Das Wechseln des Kopfes oder der einzelnen Kämme funktioniert gut und schnell – ohne dass irgendetwas am Gerät geklemmt hat.

Neben dem Präzisionstrimmer-Aufsatz und dem Trimmer mit seinen 4 unterschiedlichen Kämmen enthält unser Paket noch ein Ladegerät sowie eine kleine Bürste zum Reinigen des Rasierers.

Ausstattung im Überblick:
  • Präzisionstrimmer-Aufsatz
  • Trimmer-Aufsatz mit 4 unterschiedlichen kleinen Kämmen (0,4 bis 2,3 Millimeter)
  • Ladegerät
  • Kleine Bürste
  • Schutzkappe

Funktionen

Kommen wir nun zu den Funktionen. Neben dem Aufsatz für Koteletten sowie dem Trimmer bietet der Braun Series 5 weitere besondere Eigenschaften. Hier ist es wichtig zu erwähnen, dass es sich um einen Nass- sowie Trockenrasierer handelt. Ihr könnt ihn also auch mit Rasierschaum und Wasser oder sogar unter der Dusche verwenden. Das macht nicht nur die Rasur angenehmer und schützt vor Hautirritationen, sondern erleichtert vor allem die Reinigung ungemein, welche bei Elektrorasierern aufwendig sein kann.

Braun Series 5 3Tage-Bart-Trimmeraufsatz

Hier kommt auch eine der Neuerungen von Braun ins Spiel: Das EasyClean-System. Hierbei handelt es sich um die spezielle Bauart des Scherkopfs, die es ermöglicht, Wasser durch die Löcher an den Seiten laufen zu lassen. Dies soll die Haare im Scherkopf herausspülen. Wie sich diese Funktion geschlagen hat, erfahrt ihr später in unserem Abschnitt zur Reinigung.

Neben dem besonderen Scherkopf hat der Braun Series 5 ein Display, welches unterschiedliche Basisinformationen anzeigt:

  • Akkustand in 3 Stufen
  • Aktueller Ladevorgang
  • Scherkopfwechsel notwendig
  • Sicherheitsmodus (Riegelt ab, wenn man den Einschaltknopf 3 Sekunden lang gedrückt hält)
  • Intensive Reinigung vonnöten (Nur relevant, wenn Reinigungsstation vorhanden ist)

Was die Energieversorgung angeht, hat der Braun Series 5 einen Lithium-Ionen-Akku verbaut. Dieser lädt innerhalb von 60 Minuten vollständig auf und bietet Energie für 50 Minuten Rasieren. Diese Angaben konnten wir in unserem Test auch bestätigen und die Betriebsdauer liegt im Vergleich zur Konkurrenz im mittleren Bereich.

Aufsätze

Darüber hinaus hat der Rasierer wie viele der Konkurrenten eine sogenannte Schnellladefunktion, die das Gerät innerhalb von 5 Minuten so weit auflädt, dass eine vollständige Rasur möglich ist. Das ist besonders praktisch, da es nicht selten vorkommt, dass man abends vergisst, den Rasierer zu laden, und dann morgens mit einem leeren Akku vor dem Spiegel steht. Des Weiteren handelt es sich hier um einen Nass- sowie Trockenrasierer, weshalb das Gerät aus Sicherheitsgründen nicht gleichzeitig mit Ladekabel genutzt werden kann, was eine spontane Rasur ohne Schnellladefunktion ebenfalls schwierig macht.

Funktionen im Überblick:
  • Nass- sowie Trockenrasierer
  • EasyClean-System
  • Display
  • Sicherheitsmodus
  • Akku: In 60 Minuten aufgeladen, für 50 Minuten Strom
  • Schnellladefunktion in 5 Minuten
  • Umrüstbar mit EasyClick-Funktion
  • 3-Tage-Bart-Trimmer mit entsprechendem Aufsatz

Der Braun Series 5 im Praxis-Test

Kommen wir nun zum ausgiebigen Test. Wir haben für euch die unterschiedlichen Aufsätze sowie die Nass- und Trockenrasur auf Herz und Nieren getestet. Darüber hinaus schauen wir uns auch die Reinigung an, denn diese ist bei Elektrorasierern nicht immer einfach.

3-Tage-Bart trimmen mit dem Braun Series 5

Unser Braun-Series-5-Paket enthält 4 der sogenannten 3-Tage-Bart-Trimmer-Aufsätze. Das sind kleine Kämme, die auf die 2 Scherelemente des Trimmer-Aufsatzes gesetzt werden.

Der Trimmer-Aufsatz ist recht einfach montiert: Hier ziehen wir mithilfe des EasyClick-Systems den Rasierer-Aufsatz einfach ab und stecken den anderen auf. Lediglich bei den Pins in der Mitte waren wir etwas skeptisch, denn diese wirken auf den ersten Blick nicht wirklich robust. Hier heißt es aufpassen, damit sie nicht abbrechen. Ist der Aufsatz allerdings einmal montiert, dann sitzt er fest auf dem Gerät.

Braun Series 5 Trimmer Test

Der Trimmer ist übrigens nicht nur wichtig, wenn ihr euch einen 3-Tage-Bart rasieren wollt, denn ihr solltet eure Barthaare vor der Glattrasur ebenfalls kürzen: Elektrorasierer kommen mit langen Barthaaren sehr schlecht zurecht und greifen diese nicht ordentlich, weshalb ihr sie vorher immer auf wenige Millimeter herunter trimmen solltet.

Braun Series 5 Trimmer Test

Das Trimmen mithilfe des Aufsatzes hat bei uns gut funktioniert. Wir haben einen 5-Tage-Bart leicht gekürzt, um diesen für die Glattrasur vorzubereiten. Lediglich an der seitlichen Halspartie, welche für viele Rasierer ein Problem darstellt, sind einige Haare stehen geblieben. Dort hat das Trimmen etwas länger gedauert. Nach ein paar mehr Zügen konnte sich das Ergebnis allerdings sehen lassen.

Braun Series 5 Lautstärke

Beim Braun Series 5 ist uns die Lautstärke aufgefallen: Im Vergleich zur Konkurrenz ist der Rasierer etwas lauter, allerdings nicht unangenehm.

Trockenrasur-Test mit dem Braun Series 5

Nachdem wir unseren Bart auf wenige Millimeter gekürzt und vorbereitet haben, geht es an die Glattrasur. Hierfür wechseln wir wieder den Aufsatz.

Wie bereits erwähnt, ist der feststehende Scherkopf auffällig. Anders als bei vielen Konkurrenzprodukten kann er sich nicht bewegen. Lediglich die 3 Scherelemente sind beweglich und sollen sich so an die Haut anpassen.

Braun Series 5: Trockenrasur-Test

In unserem Test hat das bis auf einige Ausnahmen gut funktioniert. Auch hier sind die üblichen Bereiche wieder problematisch. Besonders an der seitlichen Halspartie und der Oberlippe hatte der Rasierer Schwierigkeiten, die Haare zu greifen und abzurasieren. Das macht die Rasur etwas langwieriger.

Überall dort, wo die Konturen schön glatt sind, erledigt der Braun Series 5 seine Arbeit sehr zuverlässig sowie schnell und schneidet die Haare nah an der Haut ab, was für ein sauberes Ergebnis sorgt.

Was Hautirritationen bei der Trockenrasur anbelangt, liegt der Rasierer im Vergleich zur Konkurrenz im Mittelfeld. Einige Hautstellen waren rot, wobei die Rasur an sich nicht unangenehm war.

Nassrasur-Test mit dem Braun Series 5

Kommen wir nun zum nächsten Test. Hierfür haben wir die Haare ebenfalls vorbereitet und kurzgeschnitten. Darüber hinaus nutzen wir einen handelsüblichen Rasierschaum und Wasser. Wir versprechen uns von der Rasur weniger Hautirritationen und ein schönes Gleiten des Rasierers über die Haut.

Braun Series 5: Nassrasur-Test

Im Test zeigte sich genau das: Die Hautirritationen fallen im Vergleich zur Trockenrasur etwas geringer aus und auch das Gleiten über die Haut funktioniert etwas besser.

Problematisch ist allerdings immer noch die Halspartie, denn auch bei der Nassrasur greift das Gerät nicht alle Haare und wir müssen öfter über die gleiche Stelle rasieren.

Braun Series 5: Nassrasur-Test seitlich

Das Gesamtergebnis kann sich allerdings wirklich sehen lassen und bis auf die etwas schwierigen Stellen kommen wir mit dem Braun Series 5 gut zurecht.

Zusammenfassung der Nass- und Trockenrasur:
  • Barthaare müssen vor der Glattrasur getrimmt werden
  • Lange Haare greift der Rasierer nur schlecht
  • Schneidet die Haare nah an der Haut ab und liefert ein sehr sauberes Ergebnis
  • Starrer Kopf erweist sich nicht als Nachteil
  • Schwierigkeiten an der seitlichen Halspartie – hier muss öfter rasiert werden
  • Rasiert die Haare schnell und zuverlässig ab
  • Angenehme Rasur ohne Ziepen
  • Nur geringe Hautirritationen
  • Etwas lauter als die Konkurrenz
  • Praktische Aufsätze

Reinigung und EasyClean-System

Es ist ein Riesenvorteil, wenn euer Nass- und Trockenrasierer einfach mithilfe von Wasser gereinigt werden kann. Wir würden euch daher übrigens immer zu einem solchen Gerät raten.

Der Braun Series 5 hat mit seinem EasyClean-System allerdings eine weitere Zusatzfunktion, welche die Reinigung noch leichter machen soll. Hier lassen wir einfach den Wasserstrahl durch die Löcher an den Seiten des Kopfes laufen. Die Haare sollen dadurch herausgespült werden.

Braun Series 5 Reinigung

Unser Fazit zum EasyClean-System: Na ja, also eine deutliche Erleichterung der Reinigung sehen wir nicht. Es funktioniert bis zu einem gewissen Grad, allerdings stecken auch nach der besonderen Reinigung noch viele Haare im Rasierkopf fest.

Grundsätzlich lässt sich der Braun Series 5 aufgrund seiner Wasserdichtigkeit aber sehr einfach und angenehm reinigen.

Ersatzteile

Solltet ihr euch einen Elektrorasierer zulegen, dann sind die Ersatzteile ein nicht zu verachtender Kostenfaktor. Gerade Scherköpfe können über einen längeren Zeitraum wirklich teuer werden.

Ein Ersatzscherkopf des Braun Series 5 schlägt mit ungefähr 25 Euro zu Buche, was ähnlich zur Konkurrenz ist. Leider können wir keine genaue Aussage über die Haltbarkeit treffen, aber unser Scherkopf hat auch nach 2 Monaten noch unverändert gut funktioniert.

Fazit zum Braun Series 5 Test

Der Braun Series 5 ist ein sehr solider Rasierer, der seine Aufgabe gut erledigt. Das Rasurergebnis ist einwandfrei und schön glatt mit relativ geringen Hautirritationen.

Lediglich an den schwierigeren Stellen hat das Gerät von Braun etwas zu kämpfen. Besonders an der seitlichen Halspartie muss öfter rasiert werden und auch an der Oberlippe entpuppte sich die Rasur als etwas hakelig, was sich allerdings mit ein paar mehr Zügen ebenfalls erledigt hat. Darüber hinaus müssen die Barthaare vor der Glattrasur unbedingt kurz getrimmt werden, denn ansonsten greift der Rasierer sehr schlecht bis gar nicht.

Hierfür eignet sich das EasyClick-System sehr gut und der Trimmer ist schnell montiert. Der Nachteil ist hier allerdings das ständige Wechseln der Aufsätze. Selbst um die Konturen zu schneiden, muss zum Präzisionstrimmer-Aufsatz gewechselt werden. Viele Konkurrenzprodukte haben den Trimmer integriert, was Zeit spart.

Was die Reinigung anbelangt, so ist das EasyClean-System eher eine Spielerei als eine wirkliche Erleichterung. Allerdings lässt sich der Rasierer aufgrund seiner Wasserdichtigkeit wunderbar unter fließend Wasser reinigen.

Was das Zubehör angeht, ist der Braun Series 5 ein wirklicher Allrounder und lässt keine Wünsche offen, weshalb auch verschiedene kürzere Bärte (bis zu 7 Millimeter) mit entsprechenden Aufsätzen gestylt werden können. Hier ist allerdings je nach Ausstattung mit unterschiedlichen Kosten zu rechnen.

Wenn ihr einen soliden Rasierer sucht, der ein gutes Ergebnis liefert, dann solltet ihr den Braun Series 5 definitiv ausprobieren.

Vorteile
  • Wertiger Rasierer
  • Es lässt sich nass und trocken rasieren
  • Schönes Design
  • Rasurergebnis ist gut
  • Sehr viel Zubehör erhältlich
  • Guter Akku mit Schnellladefunktion
  • Sicherheitsmodus
  • Display mit Basisinformationen
  • Einfache Reinigung unter Wasser
  • Auch für 3-Tage-Bart (mit entsprechendem Zubehör) geeignet
  • EasyClickSystem
Nachteile
  • An schwierigen Stellen muss teilweise öfter rasiert werden
  • Kommt mit längeren Haaren nicht zurecht
  • Etwas lauter als andere Rasierer
  • Trimmer ist nicht integriert
  • Viele Aufsätze, die immer wieder gewechselt werden müssen

Ausstattung8 von 10
Anwendung8 von 10
Rasierergebnis8,5 von 10
Hautfreundlichkeit8,5 von 10
Preis- / Leistungsverhältnis9 von 10
Gesamtwertung
8,4 / 10
Hier bei Amazon ansehen
Über den Autor
Tim Schneller
Tim Schneller

Gründer von Gentlemans-Attitude.de, dem 2019 gegründeten Männermagazin rund um Genuss, Mode, Technik und Lifestyle. Als Whisky-Enthusiast und Mitglied der Scotch Malt Whisky Society schreibt er vor allem rund um das Thema Whisky. Aber auch andere Themen wie Mode, Technik und Lifestyle sind seine Leidenschaft.

Anregungen oder Fragen?

Schreibt uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Eure Email-Adresse wird lediglich für den Austausch genutzt)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Wir versuchen Werbung für euch so angenehm wie möglich zu machen.
Links, die zu Onlineshops führen, sind allerdings sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision und ihr unterstützt damit unsere Arbeit.