Startseite » Pflege » Der ausgefallene Anchor Bart: Ob er zu euch passt, wie er wächst und wie man ihn richtig pflegt

Der ausgefallene Anchor Bart: Ob er zu euch passt, wie er wächst und wie man ihn richtig pflegt

Anchor Bart

Ihr sucht eine besondere Bartform, die aus der Masse heraussticht? Dann könnte der sogenannte Anchor Bart genau das Richtige für euch sein. Den Anchor Bart tragen nur wenige und somit habt ihr mit dieser Bartfrisur etwas wirklich Besonderes. Woran das liegt? Der Anchor Bart ist eine nicht gerade unkomplizierte Bartfrisur, denn er benötigt viel Pflege und nicht jeder Mann ist dazu in der Lage, sich diesen Bartstil wachsen zu lassen. Wie ihr es allerdings schafft, diese außergewöhnliche Bartfrisur zu bekommen und so zu pflegen, dass sie perfekt aussieht, erfahrt ihr im Folgenden.

Zu welcher Gesichtsform passt der Anchor Bart?

Der Anchor Bart eignet sich grundsätzlich für fast jeden. Lediglich Menschen mit einer sehr runden Gesichtsform sollten von dieser Bartfrisur Abstand nehmen. Dies liegt daran, dass der Oberlippenbart in Kombination mit dem zur Seite wachsenden Ziegenbart das Gesicht breiter wirken lässt.

Darüber hinaus hat der Anchor Bart allerdings auch einen entscheidenden Vorteil, denn aufgrund des seitlich wachsenden Kinnbarts werden die Wangenknochen betont, was für einen maskulinen Look sorgt.

Wie lässt man sich einen Anchor Bart wachsen?

Um sich den außergewöhnlichen Anchor Bart wachsen zu lassen, gibt es zwei Optionen: Entweder ihr lasst euch die Haare der Gesichtspartien nach und nach wachsen und trimmt sie jedes mal entsprechend der Form des Bartes, oder ihr lasst euch einen Vollbart wachsen und sobald er überall lang genug ist, rasiert ihr ihn zu einem Anchor Bart. Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass der Anker Bart an vielen unterschiedlichen Stellen wachsen muss.

Gerade das Areal an den unteren Wangen wächst allerdings nicht so schnell und dicht wie beispielsweise der Oberlippenbart. Deswegen kann es manchmal etwas komisch aussehen, wenn man den Anchor Bart von Grund auf in Form bringt. Dies ist allerdings immer von eurem individuellen Bartwuchs abhängig und ob dieser gleichmäßig ist.

Wichtig beim Anchor Bart ist auch, dass ihr grundsätzlich einen entsprechenden Bartwuchs habt. Ihr benötigt einen Oberlippenbart, einen Kinnbart sowie Haare an den unteren Wangen. Nicht jeder Mann bekommt an all diesen Stellen Barthaare. Diese lassen sich aufgrund der eher kürzeren Haare dieser Bartfrisur schlecht kaschieren. Solltet ihr also an diesen Arealen Probleme mit dem Bartwuchs haben, dann solltet ihr vielleicht eine andere Bartfrisur wählen.

Solltet ihr den Weg über den Vollbart gehen, dann empfehlen wir euch für die erste Rasur beziehungsweise Formgebung den Besuch beim Barbier oder einem guten Friseur. Der Anchor Bart hat recht komplizierte Konturen, weshalb man die erste Grundform am besten dort machen lässt. Solltet ihr natürlich viel Erfahrung und Geschick mitbringen, dann könnt ihr es auch zuhause selbst ausprobieren. Wenn man allerdings die Grundform einmal hat, dann ist der Bart deutlich einfacher zu pflegen und ihr könnt euch zukünftig an ihr orientieren. Dann entfallen (mit etwas Übung) weitere Besuche beim Profi.

Anchor Bart Pflege

Wie bereits eingangs erwähnt, benötigt ein Anchor Bart sehr viel Pflege. Das sollte euch aber von dieser Bartfrisur nicht abschrecken, denn sie sieht wirklich besonders aus.

  • Ihr solltet regelmäßig die Wangenpartie rasieren und den Anchor Bart in seine Grundform bringen. Hierzu eignet sich ein klassischer Nassrasierer oder ein Rasierhobel. Mit einer Schere könnt ihr einzelne widerspenstige Haare abschneiden.
  • Auch die Länge der Haare muss regelmäßig korrigiert werden. Hiermit könnt ihr entweder zum Barbier gehen oder mit einem geeigneten Trimmer selbst Hand anlegen. Darüber hinaus könnt ihr auch die Konturen des Anchor Bartes mit dem Trimmer säubern. Dies wirkt natürlicher als ein harter Übergang zwischen Haut und Haar, welcher mit dem Nassrasierer oder dem Rasiermesser entsteht.
  • Solltet ihr einen recht dicht bewachsenen Anchor Bart haben und merken, dass eure Haut darunter beziehungsweise die Haare sehr trocken sind, dann könnt ihr ein paar Tropfen Bartöl verwenden. Das Öl pflegt die Haut und schützt sie vor dem Austrocknen. Gerade an den Rändern des Oberlippenbarts und in den Wintermonaten kann die Haut sehr trocken werden.
Unsere Bartöl Empfehlung
Bartöl
Bio-Bartöl
Eigenschaften aus unserem Test:
  • Natürliche Inhaltsstoffe
  • Sehr gute Pflegewirkung
  • Guter Preis
  • Pipette zum dosieren
Über den Autor
Tim Schneller
Tim Schneller

Gründer von Gentlemans-Attitude.de, dem 2019 gegründeten Männermagazin rund um Genuss, Mode, Technik und Lifestyle. Als Whisky-Enthusiast und Mitglied der Scotch Malt Whisky Society schreibt er vor allem rund um das Thema Whisky. Aber auch andere Themen wie Mode, Technik und Lifestyle sind seine Leidenschaft.

Anregungen oder Fragen?

Schreiben Sie uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Wir nutzen Ihre Email-Adresse nur für den Austausch und geben sie nicht weiter)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Nicht bei uns. Wir versuchen für Sie darauf zu verzichten.