Startseite » Pflege » Die richtige Bartfrisur gesucht? 11 Bart-Styles vorgestellt

Die richtige Bartfrisur gesucht? 11 Bart-Styles vorgestellt

Bart-Styles und Bartfrisuren

Ihr habt euch dazu entschieden, einen Bart wachsen zu lassen? Oder vielleicht tragt ihr bereits Bart und möchtet etwas Neues ausprobieren? Doch welche Bartfrisuren gibt es, welcher Stil passt zu euch und wie lässt ihr ihn wachsen beziehungsweise wie pflegt ihr den Bart richtig?

Keine Sorge, ihr seid hier genau richtig. Wir stellen euch jede Bartfrisur detailliert vor und erklären, zu wem sie passt, wie man sie wachsen lässt und perfekt pflegt, um das Beste aus ihr herauszuholen.

Welche Bart-Styles gibt es und welcher passt zu dir?

Mittlerweile hat es vermutlich jeder mitbekommen: Der Bart ist aktuell in Mode und mit ihm sehr viele unterschiedliche Stile. Egal ob bekannte Schauspieler wie Brad Pitt oder George Clooney, die sogar den alten Schnurrbart wieder massentauglich machen, oder aber Robert Downey Junior, der stets mit einem Anchor Bart in die Kamera lächelt. Doch nicht nur diese fein gestylten Bartfrisuren sind wieder im Kommen, auch der maskuline Vollbart, welcher durchaus mal etwas zerzaust aussehen darf, ist aktuell beliebter denn je.

Mann ohne und mit Bart
Nichts verändert das Erscheinungsbild eines Mannes so sehr, wie ein Bart.

Das Wichtigste bei der Wahl der richtigen Bartfrisur ist, dass sie zum Träger passt. Dabei geht es nicht nur um die Form des Gesichts, sondern auch um eure Persönlichkeit. Nicht jedem steht beispielsweise ein extravaganter hoch gezwirbelter Oberlippenbart. Ihr solltet euch mit eurer Bartart wohlfühlen. Darüber hinaus ist natürlich euer Bartwuchs entscheidend, denn je nach Intensität sind unterschiedliche Bartfrisuren möglich.

Um euch eine Sache zu ersparen: Lasst die Finger weg von sogenannten “Wundermitteln”, die den Bart stärker wachsen lassen sollen. Diese sind meistens extrem teuer, voll mit Chemie und die Wirkung ist ebenfalls eher zweifelhaft. Stattdessen solltet ihr einfach den passenden Stil wählen. Auch mit weniger Bartwuchs oder Lücken lässt sich einer finden, der zu euch passt. Des Weiteren gibt es ein paar Tricks, mit denen sich solche Stellen kaschieren lassen. Dies erklären wir im jeweiligen Artikel.

Anchor Bart

Anchor Bart

Wie eingangs erwähnt, ist der Schauspieler Robert Downey Junior, der vor allem durch seine Rolle als Iron Man bekannt wurde, wohl einer der bekanntesten Träger des Anchor Bartes. Der Bart-Style zeichnet sich durch die Kombination aus Schnurrbart sowie Kinnbart aus und ist dem Knebelbart ähnlich. Die Form des Bartes, welche an einen Anker erinnert, gibt ihm seinen Namen.

  • Pflege: Aufwendig
  • Benötigtes Bartwachstum: Mittel
  • Stil: Extravagant und auffällig

Vollbart

Vollbart

Der Vollbart ist besonders im Moment sehr beliebt. Egal ob leicht zerzaust oder perfekt geschnitten: Der Vollbart wirkt maskulin. Wer sich einen Vollbart wachsen lassen will, sollte ein kerniger Typ sein. Wenn man ihn gut pflegt, ist er übrigens auch für den Büroalltag geeignet.

  • Pflege: Je nach Anspruch aufwendiger
  • Benötigtes Bartwachstum: Hoch
  • Stil: Maskulin

Ducktail Bart

Ducktail Bart

Der Ducktail Bart ist eine Variation des Vollbartes. Er ist meistens etwas länger und man erkennt ihn an seiner typischen V-Form. Aufgrund seiner prägnanten Form benötigt dieser Bart ein klein wenig mehr Pflege. Er wirkt ähnlich wie der Vollbart sehr maskulin. Wer den Schauspieler Charlie Hunnam in Sons of Anarchy gesehen hat, weiß wovon wir reden. Grundsätzlich ist er aber in gepflegter Form auch für das Büro geeignet.

  • Pflege: Aufwendig
  • Benötigtes Bartwachstum: Hoch
  • Stil: Maskulin

Schnurrbart

Schnurrbart

Der Schnurrbart ist unmodern und hat ausgedient? Bei Weitem nicht! Er ist lediglich ausgeklügelter geworden im Vergleich zu früher. Heute wird der Oberlippenbart in vielen unterschiedlichen Varianten getragen: Egal ob gezwirbelt, breit oder dünn: Auch wenn es nur ein kleines Areal des Gesichts betrifft, ist der Schnurrbart unglaublich wandelbar. Aber nicht nur das, denn der Schnurrbart lässt sich extrem gut mit anderen Bartstilen kombinieren.

  • Pflege: Je nach Anspruch aufwendig
  • Benötigtes Bartwachstum: Gering
  • Stil: Extravagant und cool

Drei-Tage-Bart

3-Tage-Bart

Mag man diversen Umfragen Glauben schenken, so ist der Drei-Tage-Bart ein echter Frauenmagnet. Kein Bart scheint beim weiblichen Geschlecht besser anzukommen als dieser Bart-Style. Doch nicht nur, dass diese Bartfrisur zu fast jedem Gesicht passt, er lässt sich sehr schnell realisieren und auch der Pflegeaufwand ist recht gering. Mit diesem Bartstil könnt ihr innerhalb weniger Tage ein super Ergebnis erzielen.

  • Pflege: Gering
  • Benötigtes Bartwachstum: Gering
  • Stil: Männlich und maskulin

Ziegenbart

Ziegenbart Kinnbart

Johnny Depp, Brad Pitt und sehr viele weiter Berühmtheiten tagen ihn: Den Ziegenbart. Egal ob in Kombination mit anderen Bartfrisuren oder einzeln, der Ziegenbart macht immer etwas her. Er strahlt Selbstbewusstsein und Stilsicherheit aus, benötigt allerdings auch je nach gewünschter Form etwas mehr Pflege. Wenn ihr einen wirklich coolen Bart sucht, dann schaut euch definitiv den Kinnbart an.

  • Pflege: Mittel
  • Benötigtes Bartwachstum: Gering
  • Stil: Männlich und besonders

Henriquatre

Henriquatre

Der Henriquatre wird auch der Bart der Könige genannt. Das hat auch seinen Grund, denn ein gepflegter Henriquatre hat etwas Anmutiges. Er benötigt viel Aufmerksamkeit, aber die Mühe lohnt sich. Nicht umsonst tragen Berühmtheiten wie Kanye West oder Idris Elba (2018 zum Sexiest Man alive gewählt) diesen Bart-Style.

  • Pflege: Hoch
  • Benötigtes Bartwachstum: Gering
  • Stil: Gepflegt

Backenbart

Backenbart

Soll es etwas wirklich Ausgefallenes und Seltenes sein? Dann ist der Backenbart vielleicht das Richtige für euch. Wer Hugh Jackman in seiner Rolle als Wolverine aus X-Man kennt, der weiß, wie ein Backenbart mit seinen langen Koteletten wirken kann. Er ist definitiv eine Bartform, die zum Charakter des Trägers passen muss.

  • Pflege: Mittel
  • Benötigtes Bartwachstum: Hoch
  • Stil: Männlich und besonders

Knebelbart

Knebelbart

Erinnert ihr euch an die Musketiere? Dann kennt ihr bereits die ausergewöhnlichste Form des Knebelbarts. Ein gezwirbelter Oberlippenbart kombiniert mit einem Kinnbart. Wobei man heutzutage den Knebelbart eher dezenter und ohne den gezwirbelten Schnurrbart sieht. Egal ob ihr die extravagante Form oder den klassischen Knebelbart wählt, mit diesem Bart zeigt ihr, dass ihr stilbewusst seid.

  • Pflege: Mittel
  • Benötigtes Bartwachstum: Gering
  • Stil: Gepflegt und besonders

Soul Patch

Soul-Patch

Obwohl der Soul Patch so klein ist, sorgt dieser Bart für Diskussionsstoff. Die einen mögen ihn, die anderen hassen ihn. Eins ist sicher: Einen Soul Patch kann nicht jeder tragen, denn er ist etwas ganz Besonderes und muss zum Charakter des Trägers passen.

  • Pflege: Gering
  • Benötigtes Bartwachstum: Gering
  • Stil: Eitel

Schifferkrause

Schifferkrause

Um die Schifferkrause zu tragen, muss man heute kein Matrose mehr sein. Sie passt zu kernigen Männern mit Selbstvertrauen. Diese Bartart verzeiht es auch mal, vernachlässigt zu werden, denn ob er nun ein paar Zentimeter länger oder kürzer ist, spielt keine Rolle. Die Möglichkeit, mit der Länge so stark zu variieren, ohne den Flair der Schifferkrause zu verlieren, macht ihn so besonders. Aber Achtung: Die Schifferkrause braucht intensiven Bartwuchs.

  • Pflege: Mittel
  • Benötigtes Bartwachstum: Hoch
  • Stil: Rustikal und männlich

Der Bart des Mannes und seine Persönlichkeit

Mit unterschiedlichen Bartformen kann man die Wahrnehmung des Mannes von Grund auf ändern. Dabei ist es allerdings sehr wichtig, dass ihr eine Bartform wählt, die zu euch passt. Seid ihr ein kreativer Kopf? Dann könnte der Anchor Bart, Ziegenbart oder ein gezwirbelter Oberlippenbart zu euch passen. Seid ihr eher kernige Typen, dann passt der Vollbart, Ducktail Bart oder Backenbart zu euch. Solltet ihr euch langsam herantasten und weniger auffällig unterwegs sein wollen, dann ist vielleicht der klassische 3-Tage-Bart die perfekte Wahl. Wichtig ist, dass ihr euch nicht verstellt und eine Bartform wählt, die zu eurer Persönlichkeit passt. Ansonsten wäre es so, als würde man euch in ein Kostüm stecken.

Über den Autor
Tim Schneller
Tim Schneller

Gründer von Gentlemans-Attitude.de, dem 2019 gegründeten Männermagazin rund um Genuss, Mode, Technik und Lifestyle. Als Whisky-Enthusiast und Mitglied der Scotch Malt Whisky Society schreibt er vor allem rund um das Thema Whisky. Aber auch andere Themen wie Mode, Technik und Lifestyle sind seine Leidenschaft.

Anregungen oder Fragen?

Schreiben Sie uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Wir nutzen Ihre Email-Adresse nur für den Austausch und geben sie nicht weiter)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Nicht bei uns. Wir versuchen für Sie darauf zu verzichten.