Startseite » Mode » Dresscode: Business Attire erklärt

Dresscode: Business Attire erklärt

Business Attire

Ihr tretet einen neuen Job an und die Kleiderordnung „Business Attire” wird vorgeschrieben? Oder euch steht ein Kundentermin bevor und ihr möchtet vor Ort glänzen? Wir erklären euch, was der Dresscode Business Attire bedeutet und wie man ihn als Mann sowie Frau richtig trägt, ohne unangenehm aufzufallen.

Definition: Was ist Business Attire?

Der Dresscode Business Attire (übrigens auch „Day Informal” oder „Tenue de Ville“ genannt) bedeutet so viel wie „Geschäftskleidung” und genau darin liegt auch das Problem, denn Geschäftskleidung wird von Unternehmen zu Unternehmen anders interpretiert. Wenn man vom klassischen Business Attire spricht, dann meint man damit vor allem konservative Kleidung, welche die Firma repräsentiert. Hier wäre beispielsweise ein Anzug für die Herren oder ein Kostüm für die Damen zu nennen. Dies gilt natürlich nicht für alle Unternehmen, denn zu einem jungen Start-up würde solch eine Kleidung vermutlich nicht passen, weshalb man dort eher zum Smart Casual tendiert, dies allerdings auch als „Geschäftskleidung” bezeichnet. Der klassische sehr konservative Business Attire Look wird vor allem von der obersten Führungsebene sowie (abhängig von der Firma) von anderen Führungspositionen darunter getragen.

Wann wird Business Attire getragen?

Business Attire wird vor allem im Büro-Alltag getragen, wenn der Arbeitgeber diese Kleiderordnung vorschreibt.Teilweise gibt es allerdings auch hier Ausnahmen, wenn der Mitarbeiter beispielsweise keinen Kundenkontakt hat – dies ist allerdings von Unternehmen zu Unternehmen sehr unterschiedlich. Solltet ihr neu im Job sein und keinen klaren Dresscode vorgeschrieben bekommen, dann solltet ihr euch an euren Arbeitskollegen orientieren.

Darüber hinaus gibt es weitere Gelegenheiten für diesen Dresscode:

  • Auf Geschäftsreisen
  • Geschäftliche Veranstaltungen
  • Kundentermine
  • Vorstellungsgespräche

Grundsätzlich könnt ihr euch merken, dass Business Attire vor allem dort getragen wird, wo ihr eure Firma repräsentiert.

Welche Business Kleidung bei Männern

Das klassische Business Attire kennt man vor allem aus der Finanz- oder Versicherungsbranche. Hier wird konservativ Anzug mit Krawatte getragen.

Für Männer ist die Kleiderordnung also sehr strikt vorgegeben.

Business Attire Herren beziehungsweise Männer
  • Der Anzug: Ein dezenter Anzug mit Farben wie Dunkelblau, Grau oder auch Schwarz ist Pflicht. Hier könnt ihr euch eine Faustformel merken: Je dunkler der Anzug, desto höher ist meistens die Stellung innerhalb des Unternehmens. Wer etwas aus der Masse herausstechen möchte, kann auch zum Nadelstreifenanzug in dezenten Farben greifen.
  • Das Hemd: Zum Anzug gehört selbstverständlich ein sauberes und knitterfreies Hemd. Typischerweise wird ein Hemd mit Kentkragen oder dem modernen Haifischkragen getragen, wobei je nach Schnitt des Hemdkragens auch ein Button-Down-Kragen gut passt. Hier ist allerdings wichtig, dass die Krawatte richtig sitzt, ohne dass der Hals zu sehr eingeschnürt wird. Deswegen solltet ihr bei solch einer Kragenform auch einen kleinen Krawattenknoten wie den Four in Hand Knoten wählen. Was die Hemdfarbe anbelangt, müsst ihr nicht unbedingt das klassische weiße Hemd wählen: Auch andere Farben wie beispielsweise Hellblau funktionieren sehr gut im Business-Alltag. Hier sollte allerdings die Kombination aus Anzugfarbe, Hemdfarbe, Krawatte und wahlweise Einstecktuch aufeinander abgestimmt sein.
    Beispiel: Ein dezenter dunkelblauer Anzug mit hellblauem Hemd und einer dunkelblauen Krawatte passen beispielsweise sehr gut zusammen.
  • Die Krawatte: Sie sollte einfarbig oder mit einem dezenten Muster versehen sein. Zu besonders kreativen Menschen passt manchmal auch ein verspieltes Muster, allerdings ist dies eher die Ausnahme und ihr solltet es nicht übertreiben. Heutzutage sind eher schmale Krawatten in Mode, weshalb man die besonders breiten lieber im Schrank lassen sollte.
  • Das Einstecktuch: Ein Einstecktuch (bevorzugt aus Seide) ist beim Business Attire nicht unbedingt Pflicht. Es kann allerdings als Farbakzent genutzt werden und sollte selbstverständlich auch auf das Erscheinungsbild abgestimmt sein – hierbei muss die Farbe des Einstecktuchs nicht identisch zur Krawatte sein. Wir empfehlen stattdessen ein Einstecktuch zu wählen, welches eine Nuance heller als die Krawatte ist. Mit einem dezenten Muster macht ihr übrigens auch nichts falsch.
  • Der Gürtel: Auf die Anzughose wird üblicherweise ein schwarzer dünner Business-Ledergürtel mit kleiner unauffälliger Schnalle getragen.
  • Die Schuhe: Schnürer wie beispielsweise Derbys und Oxfords oder in exotischen Fällen auch Slipper sind die richtige Wahl, was das Schuhwerk anbelangt. Auch sie sollten in dezentem Schwarz und selbstverständlich gut gepflegt sowie sauber sein. Darüber hinaus solltet ihr immer über das Schienbein reichende schwarze Strümpfe tragen. Zu viel Haut oder andere Farben sind ein absolutes No-Go.

Business Attire bei Frauen

Für Frauen ergeben sich beim Dresscode Business Attire deutlich mehr Freiheiten als bei den Männern, wobei auch dort gilt: Das Outfit sollte repräsentativ für die Firma sein.

Das klassische Business Outfit für Frauen besteht entweder aus einem konservativen Kostüm mit Blazer und Rock (am besten Bleistiftrock beziehungsweise A-Linien-Rock) oder aber einem Hosenanzug. Wichtig ist allerdings auch, ähnlich wie bei Männern, dass die Farben dezent gewählt werden: Es eignet sich vor allem Schwarz, Dunkelblau oder Grau. Als Stoff solltet ihr etwas saisonunabhängiges wie beispielsweise Baumwolle wählen.

Solltet ihr zum Rock tendieren, dann ist es besonders wichtig, dass dieser mindestens bis zur Kniekehle reicht. Kürzere Röcke sind beim Business Attire ein absolutes No-Go.

Business Attire Frauen beziehungsweise Damen

Kombiniert wird das Outfit mit einer hellen Bluse in Weiß, Hellblau, Grau oder dezenten Rosétönen. Die Bluse darf allerdings auch unauffällige Muster oder eine Schleife aufweisen und sollte idealerweise aus leichtem Stoff wie beispielsweise einer Baumwollmischung oder Seide bestehen. Als Grundsatzregel sollte man beachten, dass nicht zu viele Farben kombiniert werden. Zwei bis drei Farbtöne sind das Maximum. Darüber hinaus sollte die Bluse lange oder ¾ Ärmel aufweisen.

Was die Schuhe anbelangt, sind schwarze Schuhe mit Absatz die richtige Wahl. Eine Möglichkeit wären hier klassische Leder-Pumps mit einem Absatz von ungefähr fünf Zentimetern. Es gibt allerdings auch Business-taugliche Schuhe mit einem flacheren Absatz, wobei auch diese natürlich zum Outfit passen müssen. Wenn das Outfit aus einem Rock besteht, ist selbstverständlich eine transparente Strumpfhose Pflicht.

Frauen dürfen bei der Business Kleidung auch kleine Farbakzente setzen. Ein Schal im Winter darf beispielsweise auch gerne etwas farbenfroher gestaltet sein sowie ein Muster aufweisen, um einen Kontrast zum Mantel und Kostüm zu bilden.

Was die Accessoires angeht, solltet ihr eher dezenten Schmuck bevorzugen, der das Business Outfit unterstreicht und nicht dominiert. Wenn ihr Statement-Ketten einsetzen wollt, sollten sie sehr gut zum Dress passen, ansonsten sind hier eher unauffällige Ketten die Regel. Neben dem Schmuck ist auch die Handtasche wichtig. Die klassische Business Handtasche oder Aktentasche sollte farblich auf das Outfit abgestimmt sein. Eine Clutch oder ein Rucksack passen nicht zum Business Attire Look.

Über den Autor
Tim Schneller
Tim Schneller

Gründer von Gentlemans-Attitude.de, dem 2019 gegründeten Männermagazin rund um Genuss, Mode, Technik und Lifestyle. Als Whisky-Enthusiast und Mitglied der Scotch Malt Whisky Society schreibt er vor allem rund um das Thema Whisky. Aber auch andere Themen wie Mode, Technik und Lifestyle sind seine Leidenschaft.

Anregungen oder Fragen?

Schreiben Sie uns:
kontakt@gentlemans-attitude.de

(Wir nutzen Ihre Email-Adresse nur für den Austausch und geben sie nicht weiter)

Nervige Banner oder Pop-Ups?

Nicht bei uns. Wir versuchen für Sie darauf zu verzichten.